Lokale Projekte

SMART!

SMART! = Stark machen für den Arbeitsmarkt, ein Projekt des Evangelischen Mädchenheim Gernsbach. Ziel ist es die Mädchen zu einem Hauptschulabschluss zu führen und sie in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Dabei übernimmt der Club Bad Herrenalb-Gernsbach die Kosten (2.400 €) für den Unterricht Selbstverteidigung/ Selbstbehauptung/Persönlichkeitsstärkung.
Das Evangelische Mädchenheim ist eine stationäre Einrichtung der Jugendhilfe mit 30 Plätzen für Mädchen zwischen 10 und 16 Jahren. Mit dem Abbau vorhandener Entwicklungs- und Persönlichkeitsauffälligkeiten und der Stabilisierung der Persönlichkeit soll eine soziale Eingliederung, eine Rückkehr in die bisherige soziale Umwelt, sofern dies für sinnvoll erachtet wird, oder die Verselbständigung des jungen Menschen erreicht werden.

Mädchengruppe

Unser Club unterstützt gemeinsam mit dem Club Murgtal die Mädchengruppe an der Erich-Kästner-Schule in Bad Rotenfels. Diese Gruppe begleitet Mädchen in der Pubertät auf der Suche nach ihrer weiblichen Identität. In der Mädchengruppe setzen sich die Mädchen mit ihrem Frau werden und Frau sein auseinander. Sie haben hier die Möglichkeit dies ohne die direkte Beteiligung von Jungen zu machen und damit frei von männlichen Standards und gesellschaftlichen Erwartungen. Ziel ist die Entwicklung einer eigenständigen unabhängigen Persönlichkeit.  Weitere Ziele sind die Fähigkeit „nein“ sagen zu können, sich abzugrenzen, Wünsche zu äußern, Forderungen zu stellen, sich selbst und andere wertschätzen zu können, positive und negative Gefühle / Kritik äußern und annehmen zu können, Freundschaften gestalten zu können. Weitere Themenschwerpunkte sind der weibliche Körper, Kleidung / Figurprobleme, Freundschaften, Familie, Liebe und Sexualität, Aufklärung (Verhütung, Krankheiten), Selbstwahrnehmung / Fremdwahrnehmung, Freizeitgestaltung. In der Mädchengruppe stehen die Wünsche und Bedürfnisse der Mädchen im Mittelpunkt. Es wird bedarfsorientiert gearbeitet.

 

 

Klasse 2000

Der Club Bad Herrenalb-Gernsbach beteiligt sich am bundesweit umfangreichsten Programm zur Gesundheitsförderung und Suchtvorbeugung im Grundschulalter, am Projekt Klasse2000.
In den Genuss dieses Projektes kommen je drei Klassen der Grundschule in Gernsbach und zwei in Bad Herrenalb. Klasse 2000 begleitet die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse und setzt dabei auf die Zusammenarbeit von Lehrkräften, externen, ehrenamtlichen Gesundheitsförderern und Eltern. Klasse2000 stärkt die sozialen Kompetenzen der Kinder, ihr Selbstwertgefühl und ihre positive Einstellung zur Gesundheit. Mit Klasse2000 macht Gesundsein Spaß. Dafür steht Klaro, die Sympathiefigur von Klasse2000, die die Kinder durch den Unterricht begleitet.

 


Top